Canihua-Pudding

eingetragen in: Canihua Rezepte | 0

Canihua, ein naher Verwandter des Quinoas und ein kleines Kraftwerk an Nährstoffen, macht sich bestens als lecker gewürzter Canihua-Pudding. Das solltet Ihr unbedingt einmal ausprobieren.

Guten Appetit!

Canihua-Pudding
Rezept drucken
Würziger Canihua-Pudding - das etwas andere Dessert
Portionen
6 Portionen
Portionen
6 Portionen
Canihua-Pudding
Rezept drucken
Würziger Canihua-Pudding - das etwas andere Dessert
Portionen
6 Portionen
Portionen
6 Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Canihua, Zimt und Gewürznelken gemeinsam in einem kleinen Topf geben und diesen mit Wasser füllen. Dieses Gemisch bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Für etwa 15 Minuten kochen, bis das Wasser verdunstet ist. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Anschließend die Gewürznleken dem Canihua entnehmen.
  2. Das Mehl und etwas von der Kondensmilch in einem mittelgroßen Topf miteinander verrühren. Bitte beachtet, dass dabei keine Klumpen entstehen. Sobald eine Art Creme entsteht, den Rest der Kondensmilch, das Eigelb und den Palmzucker hinzugeben. Das Gemisch bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren erwärmen, bis es leicht köchelt.
  3. Sobald die Milchmischung anfängt zu verdicken , den gekochten Canihua hinzugeben. Solange weiter kochen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Denkt daran, dass der Canihua-Pudding beim Abkühlen weiter andickt. Vom Herd nehmen, den Canihua-Pudding auf sechs kleine Schüsseln verteilen und abkühlen lassen.
Rezept Hinweise

Solltet Ihr für Euren Canihua-Pudding keinen Palmzucker bekommen, könnt Ihr diesen auch durch normalen braunen Zucker ersetzen.

Dieses Rezept teilen
 

Passt perfekt zum Canihua-Pudding Rezept

 

Bitte hinterlasse eine Antwort